Aktuell Dies ist ein Rückblick auf das erste Halbjahr 2004

Zurück zur Startseite 1 x klicken!....Zurück zur Startseite 1 x klicken!....Zurück zur Startseite 1 x klicken!....Zurück zur Startseite 1 x klicken!....

Aktuell Mayen, den 20. Dezember 2004.    mehr.....

Weihnachts- und Neujahrsgrüße der Freien Wähler Mayen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Hinter uns liegt ein Jahr, in das viele von uns mit äußerst gemischten Gefühlen und großer Verunsicherung gestartet sind: Nicht einmal jeder Dritte, so ergab eine Umfrage, ging mit Hoffnungen ins Jahr 2004. Große Sorgen bereiteten insbesondere die leeren öffentlichen Kassen, die große Zahl von Arbeitslosen, soziale und gesellschaftliche Umbrüche. In vielen Gesprächen stellten wir fest, die Menschen unserer Region gehen auch dieses Jahr ........     mehr.....

Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin,
daß man neue Landschaftensucht,
sondern dass man mit neuen Augen sieht.

                   - Marcel Proust -

Aktuell Mayen, den 6. Dezember 2004.     mehr.....

FWM Stellungnahme zur 3. Stadtratssitzung am 8. Dezember 2004

Stadtrat: Verabschiedung des Haushaltes 2005,
Burgfestspiele
Barwinkeltalbebauung

Mayen. Zu Beginn der Sitzung gab es zur Abrechnung der Burgfestspiele eine Überraschung: Das Defizit der Burgfestspiele 2004 wurde jetzt vom Oberbürgermeister und seiner Verwaltung mit nur noch 98 715 Euro beziffert. Möglich machte dies ein Rückgriff auf die Mahrfachspenden eines Großsponsors von über 150 000 Euro, die als Finanzsockel für eine mögliche Weiterentwicklung der Burgfestspiele, z.B. der Einrichtung einer entsprechenden Kulturstiftung gedacht waren. So sehr sich damit auch das bloße Zahlenwerk der Abrechnung der diesjährigen Burgfestspiele >verschönte<, verbergen sich dahinter doch eine weitere Erhöhung der Kostenüberschreitung um nochmals rund 10 000 Euro (jetzt 250 000 Euro Defizit) und der Verlust einer wichtigen Finanzreserve für die zukünftige Ausgestaltung der Theaterspiele in Mayen! .......     mehr.....

Aktuell Mayen, den 1. Dezember 2004.

Mario Adorf wird Pate der Burgfestspiele!

Mayen. Der gebürtige Mayener Mario Adorf übernimmt ab dem kommenden Jahr die Patenschaft für die Mayener Burgfestspiele. Die Stadt erhofft sich mit Adorf als Zugpferd mehr Besucher. Der Schauspieler Mario Adorf hat in einem Telefongespräch mit Mayens Oberbürgermeister Günter Laux sein Engagement für die Burgfestspiele angeboten. Laux zeigte sich sehr erfreut darüber, dass Adorf mit seinem guten Namen für die Burgfestspiele werben wird. Derzeit ist noch unklar wie weit sich Adorf engagieren wird, im Gespräch war unter anderem, dass der Fernsehstar auch selbst in Mayen auf der Bühne stehen will. Doch das steht noch nicht fest. In der vergangenen Spielsaison hatten die Burgfestspiele 240.000 Euro Minus gemacht. Nach langen Diskussionen mit der Stadt hatte der Regisseur Pavel Fieber die Intendanz aufgegeben. Seine Aufgaben und die Budgetverantwortung übernahm das Kulturamt.


Aktuell Mayen, den 29. November 2004.     mehr.....

FWM führte Zukunftsgespräch mit den Bürgern!

Stadtentwicklung auf dem Prüfstand!

Mayen. In der vergangenen Woche fand ein weiterer Bürgerstammtisch der Freien Wähler Mayen statt. Dieser befasste sich mit einem wichtigen Zukunftsthema der Stadtentwicklung (Bauen u. Wohnen in Mayen). Breiten Raum nahm dabei auch die Rückblende auf die letzten Jahrzehnte ein. Im weiteren Verlauf des gut besuchten Themenabends wurde die aktuelle und die zukünftige Stadtentwicklung anhand von Zahlen und Fakten darlegt und erörtert......     mehr.....

Leider gibt es bisher in Mayen kein von den Parteien erarbeitetes städtebauliches Gesamtkonzept. Für die Erarbeitung und Aufstellung eines solchen Handlungsprogramms sind nach Meinung der FWM vor allem wichtig ...........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 14. November 2004.     mehr.....

FWM lädt zum Zukunftsgespräch ein: Stadtentwicklung mit den Bürgern!

Thema: "Mehr Offenheit in der Stadtpolitik"

Mayen. Mehr Offenheit in der Stadtpolitik und vor allem die Möglichkeit sich als Bürger aktiv und engagiert bei wichtigen politischen Themen einbringen zu können, dies sind die Zielsetzungen die mit einer neuen offenen und bürgernahen Stadtpolitik verfolgt werden sollen. Im Mittelpunkt dieser Bemühungen stehen für die Freien Wähler Mayen dabei das Projekt "Stadtentwicklung mit den Bürgern". Dabei geht es um die Ausarbeitung eines Zukunftskonzeptes für Mayen unter intensiver Einbeziehung der Bevölkerung.

"Die Politik muss einfach wieder transparenter und vor allem bürgernäher werden. Gemeinsam das beste Programm für Mayen erstellen, das ist unser Ziel. Es gibt in unserer Stadt viele Menschen die gute Ideen haben. Auf die Menschen zugehen und zuhören ist dabei jedoch Voraussetzung" erklärt FWM-Fraktionsvorsitzender Hans-Georg Schönberg. Einstimmig hat daher der FWM-Vorstand...........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 6. November 2004.     mehr.....

FWM Stellungnahme zur 2. Stadtratssitzung am 3. November 2004

Stadtrat: Verabschiedung der Burgfestspiele 2005,
Industrieparks Osteifel,
Windkraft!

Mayen. Die Freien Wähler Mayen begrüßen ausdrücklich den einstimmigen Beschluss aller Ratsfraktionen zum Etat und der Auswahl der Theaterstücke der Burgfestspiele Mayen: Danach wird der Finanzrahmen für 2005 streng limitiert und wie in den Vorjahren festgesetzt, ökonomische Basis für einen sorgsamen Umgang mit dem Gut Burgfestspiele im nächsten Jahr. Gleichzeitig kehrt man räumlich und spielplanmäßig zum Bewährten zurück: Die Burg bleibt der Mittelpunkt der Theaterfestspiele, denn die Spielstätte Vulkanpark wird aufgegeben, und das Kinderstück "Räuber Hotzenplotz" zielt wie bisher auf die bewährte .......     mehr.....


Aktuell Mayen, den 3. November 2004.     mehr.....

Rede zum Defizit der Burgfestspiele!    - es gilt das gesprochene Wort -

In Vorbereitung für den heutigen Abend habe ich mir einen Redetext zu den Burgfestspielen 2004 vorgenommen. Die Überschrift begann mit den Worten Zitat Anfang: "Märchenstunde im Kulturausschuss" Zitat Ende.
Wenn wir heute hier im Stadtrat die neue Beschlussvorlage verabschieden, dann sollte dies auch der Ort sein, an dem die wichtigsten Ergebnisse der FWM-Beratungen für die Öffentlichkeit herausgestellt und abschließend erklärt werden.
Dabei gilt für die FWM-Fraktion: Stabilität im schwierigen Umfeld, Vorsicht und Wachsamkeit tut Not, denn Risiken sowohl auf der Einnahmeseite als auch bei den Ausgaben gibt es genug." Zu letzterem Teil kann man nur sagen: wie wahr. Die Finanzlage der Burgfestspiele hat sich in 2004 radikal verändert.     mehr.....


Aktuell Mayen, den 27. Oktober 2004.     mehr.....

Bebauung des Barwinkeltals beschäftigt erneut städtische Gremien!

Die Freien Wähler Mayen unterstützen den Wunsch nach Bürgeranhörung!

Mayen. Durch das Dauerthema "Burgfestspiele" sowie die lange Arbeitspause der städtischen Gremien von Juni bis September 2004 drängt sich die kommunalpolitische Arbeit in anderen wichtigen Themenfeldern plötzlich: So rückt nun offensichtlich unter Zeitdruck das Thema "Bebauung des Barwinkeltals" bereits in der nächsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses wieder in Vordergrund.

Nach der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanes "Hinten im Heckenberg" im April/Mai diesen Jahres sind rund 300 Einwendungen und Einsprüche gegen diesen Entwurf von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt eingegangen. Diese gilt es nun in den städtischen Gremien ...........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 24. Oktober 2004.     mehr.....

Freie Wähler Mayen laden zur Vorbesprechung der 2. Stadtratssitzung ein.

Thema: "Burgfestspiele" und " "Neue Industrie- und Gewebegebiete" stehen zur öffentlichen Diskussion!

Mayen. Alle Ausschüsse der Stadt Mayen tagen meist nichtöffentlich und auch der Haupt- und Finanzausschuss berät wichtige Themen nichtöffentlich. Des weiteren finden in diesem Jahr in Mayen nur fünf Stadtratssitzungen statt, wo die Bürgerinnen und Bürger aus dem öffentlichen Teil der Ratssitzung Zahlen, Fakten und Informationen erhalten.

Die Freien Wähler Mayen möchten dem entgegenwirken und ...........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 13. Oktober 2004.     mehr.....

Mut zur Umkehr: "Burg"-Festspiele, kein "Vulkanpark"-Theater

Freie Wähler Mayen möchten zurück zum Bewährten

Mayen. Um eine möglichst sachliche und faire Beurteilung der finanziellen Ergebnisse der Burgfestspiele 2004 vornehmen und zukünftige Risiken und Gefahren auf der Kostenseite besser einschätzen und durch Kontrollmechanismen minimieren zu können, haben die Freien Wähler Mayen in öffentlichen Veranstaltungen, Klausurtreffen und Treffen mit Theaterfachleuten versucht, möglichst viele Facetten der Burgfestspiele zu beleuchten und zu klären. Dabei zeigten sich zwei Problemkerne: Zum einen die Aufarbeitung der Ursachen und Hintergründe des übergroßen Defizits der Burgfestspiele im Jahre 2004.

Zum anderen die bereits im März 2004 vom >alten< Stadtrat beschlossenen Veränderungen der Burgfestspiele im Jahre 2005: Um als Marketingmaßnahme dem Vulkanparkprojekt zu dienen, wird das finanzielle >Rückgrat< der Burgfestspiele, das Kinderstück mit seinen regelmäßig hohen Zuschauerzahlen der Spielstätte "Genovevaburg" entrissen. ............     mehr.....


Aktuell Mayen, den 12. Oktober 2004.     mehr.....

Bürgernahe und kostengünstige Lösung!

Anregungen der Freien Wähler Mayen wurden aufgegriffen

Mayen. Klaus Hillesheim, Stadtratsmitglied, begrüßt ausdrücklich im Namen der Freien Wähler Mayen (FWM) den endlich neu von der Mayener Verwaltung eingeschlagenen Weg auch in Mayen die Versorgungsträger an Straßenaufbruch und Wiederherstellungskosten von Straßenausbaukosten zu beteiligen. Bei mehreren Anwohnerversammlungen von betroffenen Straßen hat die erste Beigeordnete der Stadt, Frau Bürgermeisterin Fischer, jüngst den Anwohnern der Berresheimer Straße und der Gartenstraße mitgeteilt, dass ............     mehr.....


Aktuell Mayen, den 10. Oktober 2004.     mehr.....

Vereinsleben steht im Blickpunkt der FWM!

Freie Wähler Mayen laden zum Lukas-Markt-Rundgang ein

Mayen. Zum Ausklang der Sommerzeit unternahmen eine stattliche Zahl von Mitgliedern und Freunden der Freien Wähler zusammen mit ihren Familienangehörigen eine Wanderung ins Nitztal. Hierzu trafen sich die Teilnehmer auf dem Schützenplatz im Nettetal. Von dort führte der Weg die Gruppe über die Ahl an Kloster Helgoland und Schloss Bürresheim vorbei bis hin zur Bleiberghütte im Nitztal, wo ein geselliges und gemütliches Beisammensein stattfand. Selbst der stark einsetzend..........

Wichtigste und unverzichtbare Basis für die Mitglieder ist dabei immer das Gespräch mit allen Bürgerinnen und Bürgern, damit sie deren kommunalpolitischen Wünsche und Anregungen kennen lernen. Aus diesen Grunde laden jetzt die Freien Wähler zum Lukas-Markt-Rundgang am Freitag den 22. Oktober 2004, um 19:00 Uhr, Treffpunkt am Alten Rathaus, interessierte Bürgerinnen und Bürger ein. ...........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 26. September 2004.     mehr.....

Behutsamer Umgang mit dem Werbeträger "Burgfestspiele" angemahnt!

Freie Wähler Mayen diskutieren mit Bürgerinnen und Bürger über die Burgfestspiele 2005

Mayen. Der Themenabend der Freien Wähler Mayen (FWM) zu den Burgfestspielen unter Leitung von Michael Helsper widmete sich zum einen der Aufarbeitung der Ursachen der Defizite in der Saison 2004, zum anderen diskutierten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger - Mitglieder der FWM, städtische Mitarbeiter, Freunde der Burgfestspiele und Interessierte - über die Zukunft der Burgfestspiele.
Ausgehend von den Beschlüssen des alten Stadtrates im März 2004 zur Ausweitung der Festspiele auf das Grubenfeld im Jahre 2005 wurde dabei die Neukonzeption kritisch beleuchtet: Frag - würdig war den Anwesenden bereits generell die räumliche Distanz der neuen Spielstätte zum Stadtkern mit den damit verbundenen Risiken und den Kosten der Neuschaffung einer passenden Infrastruktur (z.B. zweite Tribüne, Mikrofonanlage). Hinzu kamen Bedenken gegen die Preisgabe der sicheren Einnahmequelle "Kinderstück" mit ...........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 22. September 2004.     mehr.....

Infoveranstaltung der Freien Wähler beschäftigte sich mit dem Defizit bei Burgfestspielen - "Warum nicht nachgehakt?"

Mayen. Weil die Burgfestspiele in den roten Zahlen stecken, sehen viele schwarz. Manche befürchten sogar, die zusätzliche Abenteuerbühne auf dem Grubenfeld könnte der Genickbruch für Mayens Theatersommer sein. Das war der Tenor einer Infoveranstaltung mit den Freien Wählern und interessierten Bürgern. Einen Abend führten die Statisten Regie. Im "Drehbuch" standen auch neue Hintergründe zur aktuellen Finanzkrise........     mehr.....

Aktuell Mayen, den 12. September 2004.     mehr.....

STELLUNGNAHME DER FWM-FRAKTION ZUR KONSTITUIERENDEN STADTRATSSITZUNG

Mayen. Nach längerer Pause und bedingt durch die Thematik "Kosten der Burgfestspiele 2004" war die erste Sitzung des neugewählten Mayener Stadtrates mehr als eine reine Konstituierung des kommunalpolitischen Grundplenums, dies verdeutlichten auch eine Reihe von Dringlichkeitsanträgen. Nach der so noch auf Antrag der FWM realisierten Einwohnerfragestunde wurden die ehrenamtlichen Beigeordneten der Stadt Mayen gewählt. Ihnen gilt unser Glückwunsch mit besten Wünschen für Ihre Arbeit und unser Angebot zu einer guten Zusammenarbeit!.........

    mehr.....


Aktuell Mayen, den 11. September 2004.     mehr.....

Freie Wähler Mayen laden Bürgerinnen und Bürger zum Themenabend ein.

FWM Bürgertisch: Informationen und Diskussionen rund um die Burgfestspiele 2004/2005

Mayen. Am Donnerstag, dem 16. September, findet um 19.30 Uhr der nächste öffentliche Bürgertisch der Freien Wähler Mayen in der Gaststätte "Zum dicken Baum" (Mayen) statt.

Thematischer Hauptbestandteil dieses Abends bilden Informationen und Diskussionen rund um die Burgfestspiele. Wie immer sind zu dieser Infoveranstaltung der Freien Wähler interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen.........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 6. September 2004.     mehr.....

Dringlichkeitsanträge der FWM-Ratsfraktion zur Stadtratssitzung am 08.09. 2004

Die Stadtratsfraktion der Freien Wähler Mayen (FWM) beantragt zur Sitzung des Stadtrates am 08. September 2004 die Aufnahme von 6 Tagesordnungspunktes wegen Dringlichkeit:

    Antrag Nr.1: Aufwandsentschädigung der Ratsmitglieder!
    Antrag Nr.2: Anhörung in Ausschüssen!
    Antrag Nr.3: Die Stadt Mayen hat 2 Beigeordnete!
    Antrag Nr.4: Einwohnerfragestunde!
    Antrag Nr.5: Einrichtung einer Kommission "Burgfestspiele!
    Antrag Nr.6: Aufwandsentschädigung der e.a. Beigeordneten!

    Anfrage Nr.1 Hat die Marktkommission ihre Arbeit eingestellt?

    zu den Anträgen und Anfragen ........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 2. September 2004.     mehr.....

Freie Wähler Mayen laden Bürgerinnen und Bürger zur Vorbesprechung der Stadtratssitzung ein.

Anträge der FWM stehen auf der Tagesordnung

Mayen. Zum Beginn der neuen Legislaturperiode laden die Freien Wähler Mayen am Dienstag, den 7. September 2004 um 19.30 Uhr zur Stadtratsvorbespechung ein. Treffpunkt: Begegnungsstätte "Haus im Möhren". ........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 22. August 2004.    mehr.....

Freie Wähler Mayen laden Bürgerinnen und Bürger zur Wanderung ein.

Freie Wähler Mayen informieren sich über die Sage und die Realität um den "Johnnesknecht" und die "Dicke Train"!

Mayen. Zum Abschluss der Sommerpause laden die Freien Wähler Mayen am Samstag, den 28. August 2004 um 14.00 Uhr zur Wanderung ein. Treffpunkt ist der Schützenplatz. Von dort aus führt die ca. zweistündige Wanderung durchs Nettetal, am Naturdenkmal "Johannesknecht" in der Ahl, am Basaltlava-Tagebau der Rheinischen Provinzialwerke, am Schloss Bürresheim, vorbei und zuletzt durch einen der schönsten Stadtteile Mayens "Nitztal", zur Grillhütte. Dort wird die Wandergruppe gegen 16.00 Uhr vom ........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 20. Juli 2004.    mehr.....

VORSTANDSWAHLEN DER FREIEN WÄHLER MAYEN!

Helsper ist neuer Vorsitzender!

Mayen. Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Mayener Stadtratswahlen, dem Einzug des bisherigen Vorsitzenden der Freien Wähler Mayen e.V. (FWM), Hans-Georg Schönberg, in den Kreistag und der Konstituierung der Stadtratsfraktion unter Schönbergs Vorsitz stellte sich die FWM in einer ordentlichen Mitgliederversammlung der drängenden Aufgabe einer Neustrukturierung der Vereinarbeit: Ziel der Vorstandsumbildung und Neuverteilung der Verantwortung ist es u.a., die Basis für........     mehr.....


Aktuell Mayen, den 4. Juli 2004.    mehr.....

Der alte Vorstand der FWM FWM-Fraktionsarbeit zielt auf den Bürger!

Mayen. Personelle Entscheidungen und ein Rückblick auf die Kommunalwahl standen im Mittelpunkt der konstituierenden Sitzung der FWM-Stadtratsfraktion.
Die FWM-Fraktion sieht sich durch den Wählerwillen in der Opposition sowie in kritischer Wächterposition gegenüber der     mehr.....


Aktuell Mayen, den 27. Juni 2004.    mehr.....

Freie Wähler Mayen wollen Ausschüsse reduzieren und Beigeordnete abschaffen!

Mayen. Wie Phönix aus der Asche stiegen sie empor, nachdem sie ihren Sitz im alten Stadtrat durch den Übertritt von Josef Marx faktisch verloren hatten: die Freien Wähler Mayen. Sie sind die eigentlichen Gewinner der Wahl vom Sonntag 13.06.2004. Ihr Vorsitzender Hans-Georg Schönberg dämpft jedoch allzu kühne Erwartungen.     mehr.....


Aktuell     Mayen, den 30.08.2007  
     Ergebnisse und nähere Informationen zum Wahltag 13.06.2004!

         • Kandidatenliste     •     FWM 7 Punklte für Mayen    •     Wahlprogramm 2004    •     Wahlprogramm 1999    • 

Stadtrats Ergebnis 1999 Geben Sie uns eine Chance! So wählen Sie richtig! 7 Punkte für Mayen Verschiedenes

Aktuell Mayen, den 15. Juni 2004.

Freie Wähler Mayen sind die Gewinner der Stadtratswahl 2004!

Hans-Georg Schönberg (2013), Michael Helsper (1281), und Klaus Hillesheim (1136) ziehen in den Stadtrat ein!
Im neuen Kreistag ist die FWG mit 5 von 50 Sitzen vertreten. Für die FWM in Mayen zieht Hans-Georg Schönberg in den Kreistag ein.
In den Ortsbeirat Nitztal ist Frank Bungart gewählt worden.

Herzlichen Glückwunsch!


Mayen. Jubel und Genugtuung bei der FWM-Wahlparty "Zum Dicken Baum". Vorsitzender der FWM Hans-Georg Schönberg "Ich bin froh, glücklich und sehr zufrieden. Das Ergebnis habe ich nicht erwartet. Mit 10,3 % sind wir drittstärkste Kraft im Rathaus und etabliert".
Schönberg will sein Erfolgsrezept der transparenten Sachpolitik in den Rat übertragen:" Das Schwarz-Weiß-Denken aufbrechen, Farbe ins Spiel und Buntstifte in den Rat bringen" lautet seine Devise.


Aktuell Mayen, den 6. Juni 2004.    mehr.....

FWM verloste Hubschrauberrundflug!
"So sehe ich Mayen - so wünsche ich mir Mayen!

Spitzenkandidat FWG-MYK Karl Mannheim flog die Gewinner!

Mayen.
Wahlkampfzeit heißt für die Freien Wähler Mayen vor allem Hören auf die Meinungen und Ansichten der Bürger. Deshalb startete die FWM eine Bürgerbefragung Dabei galt es rund 450 Bürgerkontakte auszuwerten ...........    mehr.....

Aktuell Mayen, den 5. Juni 2004.    mehr.....

Rekord mit 753 Pippi Langstrümpfen

Mayen. Mit 753 als Pippi Langstrumpf verkleideten Besuchern im Mayen hoffen die Veranstalter auf einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde!...........    mehr.....



Aktuell Mayen, den 30. Mai 2004.    mehr.....

Zukunftsfähigkeit angemahnt!

Mayen. Fehlplanungen und Missständen in verschiedenen Neubaugebieten von Mayen ("Auf dem Taubenberg" "Urkelskaul") und in den Plänen zur Barwinkeltalbebauung ("Hinten im Heckenberg") waren am Infostand der Freien Wähler Mayen in der Fußgängerzone das Hauptgesprächsthema für viele Mayener Bürgerinnen und Bürger.
Nicht nur diese Gespräche auch verschiedene Besichtigungen in den letzten Jahren vor Ort verdeutlichten der FWM, dass die Mayener Stadtpolitik, d.h. die zuständigen Gremien und Fachbereiche auf dem Gebiet der städtebaulichen Planung in den letzten Jahren keine effektive Arbeit geleistet haben. Die Freien Wähler fordern daher für die nächste Legislaturperiode ein Umdenken der Mayener Ratsparteien und das Aufstellung eines zukunftsfähigen Gesamtkonzepts der städtebaulichen Entwicklung vor allem hinsichtlich des wachsenden Wettbewerbs zwischen den Städten der Region und der drastischen demografischen Prognosen!
Wichtigster Wettbewerbsmaßstab dabei für die Freien Wähler:

    Die Qualität der Wohngebiete bzw. die Lebensqualität einer Kommune!
Drei Schritte sind dafür nach Meinung der FWM in Mayen unumgänglich:
  • 1. Missstände und Säumnisse in bestehenden Wohn- bzw. Neubaugebieten müssen erfasst und beseitigt werden!

  • 2. Ein städtebaulicher Entwicklungsplan muss erstellt werden!

  • 3. Zukünftige Bebauungspläne müssen besser ...........     mehr.....

  • Aktuell Mayen, den 10. Mai 2004.    mehr.....

    Interessengemeinschaft Barwinkeltal diskutierte Bebauungsplanentwurf!

    Mayen. Über 60 Anwohner/Anrainer sowie Interessierte diskutierten auf der öffentlichen Informationsveranstaltung der Interessengemeinschaft Barwinkeltal miteinander und mit Vertretern der derzeitigen Stadtratsfraktionen über den zur Zeit ausliegenden Entwurf des Bebauungsplanes "Hinten im Heckenberg" Für die CDU verwies Herr Grünewald u.a. darauf, dass die Bürger die Möglichkeiten der Einsprüche im Verwaltungsverfahren nutzen sollten!    mehr.....

    An dieser Stelle unterstützen die Freien Wähler Mayen gerne den Hinweis von Herrn Grünewald! Sie können sich an dieser Aktion beteiligen und als Bürger/in Mayens Ihre Bedenken der Stadtverwaltung mitteilen. Damit es einfacher geht, können Sie dies mit einem der Vordrucke (hier einmal klicken)
    Nutzen Sie bitte diese Chance der kommunalpolitischen Mitbestimmung!     mehr.....


    Aktuell Mayen, den 26. April 2004.    mehr.....

    FWM erhält erste wichtige Anregungen und Wünsche von engagierten Mayener/innen!
    Hubschrauberrundflug: Gewinner stehen fest!

    OHR UND SPRACHROHR DER BÜRGER

    Mayen. Wahlkampfzeit heißt für die Freien Wähler Mayen vor allem Hören auf die Meinungen und Ansichten der Bürger. Deshalb widmet sich die FWM in den letzten Wochen vor allem der Auswertung ihrer Bürgerbefragung vom Januar/März 2004. Dabei gilt es rund 450 Bürgerkontakte auszuwerten. Manche der ersten Ergebnisse überraschten dabei: So sind die schlechte .........    mehr.....

    Aktuell Mayen, den 17. April 2004.    mehr.....

    1x klicken für Bild größer

    Mit dem Internet macht Politik noch mehr Spaß!

    Die FWM übernehmen Öffentlichkeitsarbeit und stellen Bebauungsplan   "Hinten im Heckenberg / Barwinkeltal"       
                                   
              ins Netz!

    Mayen."Mit unserem Internetauftritt setzen wir ein Zeichen gegen die allgemeine Politikverdrossenheit" mit diesen Worten eröffnete am 15.04.2004 der Vorsitzende die Mitgliederversammlung der FWM. "Nicht der Bürger, sondern die Informationen sollen laufen", bringt es H.G. Schönberg auf den Punkt.
    Bislang konnten interessierte Bürger nur mit einem Besuch im 3. Stock der Stadtverwaltung die Pläne einsehen. Mit der FWM Veröffentlichung im Internet kann der Besucher online sämtliche Informationen lesen und den Bebauungsplan zur Barwinkeltalbebauung" herunterladen und auf dem eigenem PC abspeichern oder ausdrucken. Auch verschiedene Fachbeiträge und Gutachten sind .........    mehr.....

    Bebauungsplan_Hinten_im_Heckenberg.htm

    CDU-,FDP- und SPD-Vorhaben - für Anschlag auf das Stadtklima

    Bürgernah begründen wir auf den folgenden Seiten ausführlich unseren E I N S P R U C H gegen die allgemeinen Ziele der Bebauungspläne "Hinten im Heckenberg" und fordern die Stadtratsfraktionen auf, in öffentlichen Veranstaltungen den Sinn und alle Kosten des Gesamtprojektes den Bürgerinnen und Bürgern von Mayen zu erklären.

    Aktuell Mayen, den 5. April 2004.    mehr.....

    Sachpolitik statt Parteitaktik!

    Freie Wähler Mayen verabschieden Grundsatzprogramm.

    Mayen. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung konkretisierten die Freien Wähler Mayen (FWM) ihr kommunalpolitisches Programm für die nächste Legislaturperiode des Mayener Stadtrates. Als rein kommunalpolitische Interessengemeinschaft basiert die Arbeit der FWM auf drei Grundüberzeugungen:

    1.Die Aufgabe jeder politischen Gruppierung ist die Wahrnehmung der Interessen der Bevölkerung nicht diejenigen einer einzelnen Partei; deshalb ist auf der Personenebene Sachkompetenz wichtiger als Parteizugehörigkeit!

    2. Alle kommunalpolitischen Streitfragen verlangen eine sachliche Auseinandersetzung, d.h. konkret für die Arbeit der Freien Wähler: Jeder Vorschlag - egal aus welcher Partei - ist fair nach Sachkriterien zu beurteilen!

    3. Persönliche Diffamierungen und Parteiengezänk aus Prestigegründen, Konkurrenz-denken etc. bringen Mayen kommunalpolitisch nicht weiter, sie verhindern vielmehr eine sach- und bürgerorientierte Politik!...........    mehr.....

    Aktuell Mayen, den 28. März 2004.    mehr.....

    KOMMUNALPOLITIK OHNE PARTEIBUCH!

    In Mayen finden viele den Zugang zur Politik nicht über eine Partei, sondern über das Engagement für eine Sache, die Heimat, den Wohnort.

    Mayen. Der Stadtrat: Das waren für Frank Bungart immer "die Anderen". Von denen er in der Zeitung las, zu denen zu gehören aber außerhalb aller Erwägungen lag. Bis der Mayener FWM-Vorsitzende H.G. Schönberg kam und den Dipl. Verwaltungswirt fragte, ob er bei den Kommunalwahlen am 13. Juni kandidieren wolle - auf der FWM-Liste, aber ohne Zwang zur Mitgliedschaft in der kommunalpolitischen Gruppe der Freien Wähler Mayen. Jetzt steht Frank Bungart mit 12 weiteren Nichtmitgliedern auf der Stadtratsliste und kandidiert auf Platz eins für den Ortsbeirat von Mayen-Nitztal.

    Sie alle hätten aber keine Chance gehabt, nominiert zu werden, wären nicht zwei entscheidende Dinge eingetreten. Erst sagten ..............    mehr.....

    Aktuell Mayen, den 15. März 2004.    mehr.....

    Freie Wähler Mayen setzen auf frische Kräfte!

    22 von 32 Stadtratskandidaten und -kandidatinnen sind erstmals dabei!

    Mayen. Hans-Georg Schönberg, der Vorsitzende der FWM, und Michael Helsper, der 2. Vorsitzende, stehen auf den ersten beiden Plätzen der Liste der Freien Wähler Mayen (FWM) für die Wahl zum Stadtrat. In einer gut besuchten Versammlung der Freien Wählergruppe stellten die Mitglieder ihre Liste mit 32 Bewerberinnen und Bewerber auf. "Ich freue mich, dass wir so viele Menschen für unsere Liste gewinnen konnten, die sich bereits aktiv in der Stadt engagieren", sagte der FWM-Vorsitzende Hans-Georg Schönberg. ..............    mehr.....

    Aktuell Mayen, den 7. März 2004.    mehr.....

    FWM-Stammtische sind sehr beliebt!

    FWM-Vorsitzender Schönberg freut sich über Mitgliederzuwachs

    Mayen. "Für viele hört der Spaß bei der Politik auf. Für uns nicht - im Gegenteil! Mit unseren Veranstaltungen, wie Stammtische, Besichtigungen, Wanderungen und zuletzt die kleine Bürgerumfrage "So sehe ich Mayen - so wünsche ich mir Mayen" setzen wir Zeichen gegen die allgemeine Politikverdrossenheit". Mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende die vergangene Vorstandsversammlung der FWM. Kurz gesagt, "Politik nahe bei den Menschen" , bringt es Schönberg auf den Punkt.
    In der Versammlung betonte er die besondere Verantwortung der FWM im Wahljahr 2004. Die Erfolge der Freien Wähler könnten sich sehen lassen, so seien landesweit rund ein Drittel aller kommunalen Mandate von Freien Wählern besetzt, ob mitgliedschaftlich organisiert oder nicht, erklärte Schönberg.
    Insgesamt 28 Mal seien Freie Wähler in den ..............    mehr.....

    Aktuell BRD, den 6. März 2004.

    Politbarometer vom 5. März 2004

    Nach dem Erfolg bei den Hamburger Bürgerschaftswahlen kann die Union stark zulegen. Die SPD rutscht dagegen auf 21 Prozent ab - ihren schlechtesten Wert in der Geschichte des ZDF Politbarometers.
    Vom Wahlerfolg der CDU bei den Hamburger Bürgerschaftswahlen profitiert die Union bundesweit: Während die Ergebnisse für die SPD so niedrig ausfallen wie noch nie in der Geschichte des Politbarometers, erreicht die CDU/CSU nicht nur bei der Sonntagsfrage, sondern auch in der politischen Stimmung neue Höchstwerte: Sie gewinnt fünf Prozentpunkte hinzu und kommt jetzt auf 57 Prozent.
    Die SPD erreicht 21 Prozent (-5), die Grünen 11 Prozent (+1).
    Nachdem die Liberalen in Hamburg erneut an der Fünf-Prozent-Hürde scheiterten, erreichen sie im aktuellen Politbarometer 3 Prozent (-3). Die PDS kommt auf unverändert 4 Prozent.

    7 Punkte für Mayen! Klausurtagung der FWM in Kürrenberg

    Aktuell Mayen, den 12. Februar 2004.    mehr.....

    Die FWM formiert sich zur Kommunalwahl!

    Mayen. In ihrer Klausurtagung am 6. Februar trafen sich die Mitglieder der Freien Wähler Mayen mit Gästen und Freunden um wichtige inhaltliche und personelle Schritte für die kommende Kommunalwahl zu diskutieren.
    Auf der personellen Seite konnte der erste Vorsitzende der FWM Hans-Georg Schönberg eine erste positive Bilanz im Bereich Neumitglieder und Kandidaten für die Stadtratswahl ziehen: Dadurch könnten neben der Kandidatenliste für die Stadtratswahl auch in einigen Ortsteilen von Mayen Listen der FWM zur entsprechenden Ortsbeiratswahl ........     mehr.....

    Aktuell Mayen, den 8. Februar 2004.    mehr.....

    Die FWM leisten ihren Beitrag und klärt auf!

    2,6 Mil. Euro gab Innenminister Walter Zuber für den Neubau der Feuerwehrleitstelle in Koblenz aus. Jetzt wird auf Kosten der Bürger die Übergabe der Rettungsleitstelle Mayen nach Koblenz geplant!

    Mayen. Obwohl die Rettungsleitstelle Mayen 1999 neu eingerichtet wurde und alle gesetzlichen Vorschriften erfüllt, spricht sich Innenminister Walter Zuber bei der offiziellen Einweihung der 2,6 Millionen teuren Feuerwehrleitstelle Koblenz für diese aus. Damit ist eins ganz klar, Mayen wird eine weitere wichtige Einrichtung verlieren, wenn auf Landesebene kein sachliches Umdenken stattfindet.
    "Die Freien Wähler Mayen haben nach ihren Möglichkeiten den Beitrag dazu geleistet", äußert sich Vorsitzender Hans-Georg Schönberg und bedauern gleichzeitig, dass die in der Verantwortung stehenden politischen Organisationen in Mayen, die Stadtentwicklung an dieser Stelle aus dem Blick verloren haben und dabei einer ihrer Grundaufgaben, die Sicherung der Lebensqualität der Mayener Bürgerinnen und Bürger, nicht genügend nachgekommen ist...........     mehr.....

    Aktuell Mayen, den 1. Februar 2004.    mehr.....

    Freie Wähler Mayen setzt auf frische Kräfte!

    FWM lädt zur Klausurtagung Mayener Bürgerinnen u. Bürger ein.

    Mayen. Die Freien Wähler Mayen laden interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Klausurtagung am Freitag, den 6. Februar 2004 um 19.30 Uhr nach Kürrenberg ins Haus "Wasserspiel" ein. Vorgesehene Themen sind: Grundsatzprogramm der FWM, "10"-Punkte Programm für Mayen und Listenaufstellung der FWM im März 2004.
    "Es ist wichtig, allen Gesellschaftsschichten, auch jungen Menschen die Chance zu geben, sich in der Kommunalpolitik einzubringen. Das soll mit der Listenaufstellung gelingen. Es werden viele neu dabei sein, vor allem vielfältige Berufsgruppen finden sich auf der Liste wieder", betonte Schönberg. Die FWM Liste wird eine überzeugende Alternative zu den etablierten Parteien sein. Wir wollen Verantwortung übernehmen und mitentscheiden. Die Basis dazu soll ein .........     mehr.....

    Aktuell Mayen, den 29.Januar 2004.    mehr.....

    FWG des Kreises MYK beschloss Kreistagsliste!

    Kreis MYK.   Zu einer sehr harmonischen und freundschaftlichen Atmosphäre trafen sich am 28.01.2004 die Mitglieder aus 11 Gebietskörperschaften der FWG des Kreises Mayen - Koblenz in Mühlheim-Kärlich. Hauptthema war die Erstellung der Kreistagsliste für die Kommunalwahl am 13.06.2004.

    Noch keine Stunde benötigten die anwesenden Mitglieder um die Wahlliste für 55 Bewerber zu erstellen. Anschließend wurde diese ebenso zügig beschlossen.

    Die Verteilung der Listenplätze sieht wie folgt aus..........     mehr.....

    Aktuell Mayen, den 25.Januar 2004.    mehr..... Kommunalpolitischen Rückblick und Ausblick vom zweiten Vorsitzende Michael Helsper

    Freie Wähler Mayen hielten Rück- und Ausblick!"

    Mayen. Anlässlich der Vorbereitungen zur Stadtratswahl 2004 widmeten die Freien Wähler Mayen einen Gesprächsabend der Reflexion ihrer kommunalpolitischen Arbeit seit ihrer Gründung 1999, um ihre politischen Grundsätze zu überprüfen und zu aktualisieren.
    In seinem (kleinen) kommunalpolitischen Rückblick, der die Basis für den Ausblick auf die nächsten 5 Jahre legte, schlug der zweite Vorsitzende Michael Helsper für .........     mehr.....

    Aktuell Mainz, den 19.Januar 2004.    mehr.....

    Das neue Jahr hat den Parteien und den Politikern in der BRD nichts Gutes beschert.

    Im Gegenteil: Die Unzufriedenheit der Bürger mit Regierung und Opposition ist gewachsen.


    Aktuell Mayen, den 17.Januar 2004.

    Start der Multimedia-Umfrage fand positives Echo beim Mayener/innen!

    FWM erhält erste wichtige Anregungen und Wünsche von engagierten Mayener/innen beim 1. Bürgergespäch am "Altem Rathaus" zur Stadtpolitik.


    Politikverdrossenheit in diesen Stunden: Fehlanzeige!

    Aktuell
    Mayen, den 12. Januar 2004.    mehr.....

    FWM: "Die Bürgerinnen und Bürger Mayens sind gefragt!"

    FWM startet Multimedia-Umfrage zur Kommunalpolitik 2004 - 2009

    Mayen. Nach Ansicht der Freien Wähler Mayen sollen die Bedürfnisse und Anliegen möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mayen kommunalpolitisch aufgegriffen werden: Dieser Gedanke ist der Hintergrund einer kleinen Multimedia-Umfrage in den kommenden Wochen, durch die die Freien Wähler Mayen hoffen, wichtige Wünsche und Anregungen von engagierten Mayener/innen zur Stadtpolitik für die kommenden 5 Jahre Kommunalpolitik und Stadtratsarbeit zu erhalten.

    Auf dreierlei Weise hat jeder Gelegenheit an der Umfrage teilzunehmen: Per Fragebogen aus MayenExtra, mittels PC via Internet an die Adresse www.fwm-mayen.de oder direkt bei einem Bürgergespräch am Samstag, dem 24. Januar 2004, in der Mayener Fußgängerzone.

    "Für die Freien Wähler Mayen ist das Multimediaprojekt "So sehe ich Mayen - so wünsche ich mir Mayen" ein wichtiger Baustein in der Programmarbeit und zur Positionsbestimmung in Einzelfragen der Stadtpolitik, denn die Umfrage kann dazu beitragen, die Stadt und Region nach den Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln - indem möglichst viele "Bürgerwünsche" aufgegriffen werden" erläutern Hans-Georg Schönberg und Michael Helsper für die FWM. Die Umfrage endet am 17. Februar 2004. Danach beginnt die Auswertung und Aufarbeitung der Ergebnisse durch die Gremien der Freien Wähler Mayen für die kommunalpolitische Praxis.

    Die Freien Wähler Mayen (FWM) würden sich freuen, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger am Multimediaprojekt teilnehmen. Als kleinen Anreiz zur Teilnahme verlosen die Freien Wähler Mayen unter den (namentlichen) Teilnehmern einen Hubschrauberrundflug in der Region Mayen mit Karl Mannheim, Pilot und Spitzenkandidat der Kreis FWG.   Zur Umfrage!     mehr.....



    Aktuell Mayen, den 1.01.2004  

    Auf einen Blick: Die Berliner Reformgesetze vom 19. Dezember 2003!
    Tabaksteuer: Steigt am 1. März um 1,2 Cent pro Zigarette. Eigenheimzulage: Wird um 30 % gekürzt. .........mehr

    Aktuell Mayen, den 1.Januar 2004.    mehr.....

    FWM: "Bürger hatten 2003 netto immer weniger in der Tasche"

    Viele Arbeitnehmer wurden zu Beginn des vergangen Jahres höchst unangenehm überrascht.

    Mayen."Endlich geht es bergauf", mag so mancher nach den nicht enden wollenden Hiobsbotschaften der jüngsten Zeit denken. Die deutschen Unternehmen blicken laut Ifo-Gesamtindex wieder etwas optimistischer in die Zukunft, und vor drei Wochen hat die Bundesregierung die Entscheidung über ein Vorziehen der dritten Stufe der Steuerreform von 2005 auf 2004 gefällt. Von einem solchen Schritt, so die Hoffnung, sollen wichtige Impulse für die lahmende Binnenkonjunktur und die kränkelnde deutsche Wirtschaft ausgehen. Das hieße mehr Steuereinnahmen, mehr Jobs und damit .......     mehr.....

    info@freiewaehler-mayen.deEmail an die FWG Mayen