Mayen im Herzen: den Kreis im Blick


Freie Wähler Mayen: 9 Mitglieder kandidieren für den Kreistag

Mayen. Neun Mitglieder der Mayener Freien Wähler kandidieren bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 für den Kreistag des Landkreises Mayen-Koblenz. Auf Listenplatz 4 der Freien Wählergruppe Mayen-Koblenz kandidiert Hans Georg Schönberg, Mitglied der Kreistagsfraktion der FWG und Fraktionsvorsitzender der FWM im Stadtrat von Mayen.

Thomas Ganster aus Ettringen folgt auf Platz 13. Hinter ihm platzieren sich auf Listenplatz 14 Margot Bechtoldt (Mayen-Alzheim), die Vorsitzende des Naturschutzbundes (Nabu) Mayen, und auf Listenplatz 21 der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FWM, Michael Helsper. Weiterhin kandidieren auf der Liste der Kreis-FWG der Ehrenvorsitzende der Mayener Freien Wähler Wolfgang Ganster (Listenplatz 29), der Zweite Vorsitzende der FWM Markus Esper (Platz 36), auf Listenplatz 43 Leo Brengmann, das Stadtratsmitglied Isa Feuerhake (Mayen-Alzheim) auf Listenplatz 49 sowie an 53. Stelle Fred Both.

"Mit diesem Personalangebot haben wir eine demokratische Alternative zu den etablierten Parteien in Mayen geschaffen, die wieder ganz nach dem Prinzip >Das Machbare tun! < kommunalpolitisch wirken und mit gestalten will", hob Hans-Georg Schönberg bei der Listenaufstellung hervor. Gleichzeitig skizzierte er als wichtige Schwerpunkte der Freien Wähler im Kreis die anstehende Fusion der Kliniken, das Abfallbeseitigungskonzept, das 2016 realisiert werden soll, die erfolgreiche Arbeit des Job-Centers, die Förderung des Wirtschaftsstandortes Mayen-Koblenz und die weitere Stärkung des Fremdenverkehrs im Landkreis. Als besondere Aufgabenstellung für die nächsten Jahre sieht Schönberg außerdem die Herausforderungen des demografischen Wandels mit ihren vielfältigen Risiken und Chancen. Weiterhin hat das Kreisentwicklungskonzept mit der Schul- und Kitaförderung, der Integrationspolitik sowie der Familien- und Jugendarbeit, aber auch der Sorge für die ländlichen Siedlungsräume und um die Grundversorgung in den Dörfern des Landkreises bei den Freien Wählern einen hohen Stellenwert.

"Unser Ziel ist es, gemäß unseren Grundintentionen sachbezogen und bürgernah die Verhältnisse mitzugestalten. Deswegen haben sich auch diesmal wieder Mayener Frauen und Männer bereiterklärt, für die Freien Wähler zur Kreistagswahl anzutreten. Menschen mit Energie und Erfahrung, die mitten im Leben stehen! Natürlich wissen wir alle, dass unsere Kommunen immer noch unter der chronischen Unterfinanzierung durch Bund und Land leiden. Niemand weiß auch, was noch alles durch die Eurokrise auf uns zukommen wird. Gerade deswegen ist Haushalten angesagt. Von daher gilt es gerade in den nächsten Jahren in besonderem Maße sparsam zu wirtschaften und die notwendigen Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen zu treffen. Das ist unser Anspruch an uns selbst. Wir Freien Wähler wollen auch in den nächsten fünf Jahren wieder ehrliche Arbeit für Mayen und seine Region im Kreistag abliefern.", betonte Hans Georg Schönberg zum Abschluss der Nominierungsveranstaltung.

Pressemitteilung Freie Wähler Mayen 9. März 2014